*
Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Kita Kita
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Erster Weltkrieg Erster Weltkrieg
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Pfarrbote

Dorferneuerung
Kita

Mitteilungsblatt

Wetter

Abfalltermine2018
AllesüberAbfall
eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Erinnerungen : Sommervergnügen vor 60 Jahren
07.08.2018 18:08 ( 2169 x gelesen )

Aus der „Bilderkiste“: Sommer an der Prüm

Dieses Bild zeigt eine Gruppe von Pronsfelder Jungen bzw. Jugendlichen, die sich im Sommer 1957/1958 (?) an der Prüm zum Baden und Schwimmen trafen. An einer Flusskrümmung zwischen Pronsfeld und Pittenbach hatte das Wasser der Prüm eine tiefe Stelle (auf Platt einen „Puul“) ausgespült. Hier konnte man gut  schwimmen  und von dem erhöhten Ufer aus hatte man sogar ein natürliches „Sprungbrett“. Bei schönem Wetter herrschte reger Betrieb und zahlreiche Jungs erlernten auch hier das Schwimmen – zumindest zunächst den sogenannten „Hundstrapp“ (Schwimmbewegungen wie die eines Hundes).  Das Badevergnügen genossen damals nur die Burschen, Mädchen nahmen an diesen Schwimmtreffen nicht teil, weil sich das damals für Mädchen nicht „gehörte“.

Die „Burschen“ auf dem Bild:

Von links nach rechts sitzend: Winfried Richards, Klemens Kockelmann, Wagner („Klärs“) Walter, Herbert Peters (+), Alois Alff (verdeckt) (+) , Günter Theis,

2. Reihe von links nach rechts knieend/stehend: Kurt Bachmann, Werner Thiel, Peter Hartlieb,

rechts stehend: Ludwig Kockelmann (Fotograf war – wenn die Erinnerung nicht täuscht - : Alois Tomaschko)

 Eine weitere Badestelle befand sich am Alfbach unmittelbar am Bahndamm,  einige hundert Meter oberhalb der Mündung in die Prüm. Das Wasser der Alf war allerdings kälter als das der Prüm , aber andererseits auch sauberer. Hier trafen sich vor allem die „Holländer“ und abends nach schweißtreibender, staubiger Feld- bzw. Erntearbeit nutzten viele das klare  Alfwasser  zur Abkühlung und vor allem auch zur Körperreinigung, denn Duschen und Badezimmer hatten nur wenige Häuser in den 1950er Jahren.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Nov 2018 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Heute
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Eifelzoo
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail