Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Ostern1945 Ostern1945
Erster Weltkrieg Erster Weltkrieg
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Alte Post Alte Post
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Pfarrbote

PfarrbriefVorschau
Mitteilungsblatt

Dorfbus
Grüngutneu
Abfallfibel2020
Abfalltermine2020
Dorferneuerung
Wetter

eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Die "Biberbank"
24.08.2020 16:42 ( 2059 x gelesen )

Eine "besondere" Bank

Seit einigen Monaten  - genau seit  Mai 2020 - lädt eine besondere Bank am Eifel-Ardennen- Radweg Radfahrer/innen und Wanderer/innen zu einer Rast ein. Es handelt sich um die „Biberbank“, die im Alfbachtal unterhalb der Habscheidermühle  zwischen Radweg und Alfbach ihren Platz hat. Der auf der „Rücklehne“ eingefräste Name verrät, dass ein Biber bei der Herstellung dieser Bank einen großen Teil der Arbeit selbst verrichtet hat. So hat er durch Nagen an einer kräftigen Eiche den runden, kegelförmigen Fuß der Bank mit seinen Zähnen selbst „geschnitzt“.  Der starke Baum „jonglierte“ sozusagen schließlich auf dem angenagten Stumpf und wurde dann von „Menschhand“ gefällt, damit er nicht auf den Radweg stürzen konnte. Zum Glück oder in weiser Voraussicht hatte man die Motorsäge oberhalb der Nagestelle angesetzt und ließ den Stumpf mit den Nagespuren des Bibers stehen: ein eindrucksvolles Bild der „Biberarbeit“. (Nachstehende Fotos vom 10.05.2020)

Eine zündende Idee hatte dann Jürgen Hack aus Habscheid, die er dann auch tatkräftig verwirklichte, ohne es an die große Glocke zu hängen. (So bedurfte es einiger Telefonate, um den „Täter“ ausfindig zu machen.)  Aus dem noch vor Ort liegenden Stamm des gefällten Biberbaumes baute der  Dachdecker und Zimmerermeister eine Bank mit stabiler  Sitzfläche und  Rückenlehne, in die er den Schriftzug „Biberbank“ einfräste. Dieses Werkstück montierte er auf den vom Biber geformten Baumstumpf. (Nachstehende Fotos vom 29.05.2020)

Inzwischen ist die Biberbank ein beliebter Rastplatz und auch ein schönes Fotomotiv geworden.
Die Eigeninitiative von Jürgen Hack und sein Engagement verdienen lobende Anerkennung.
Bericht und Fotos : W.R.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Okt 2020 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Pronsfeld mausert sich zum Eldorado für Radfahrer
Naturschutz am Radweg
100 km Benefizlauf
Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*