Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Ostern1945 Ostern1945
Erster Weltkrieg Erster Weltkrieg
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Alte Post Alte Post
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Pfarrbote

PfarrbriefVorschau
Mitteilungsblatt

Dorfbus
Grüngutneu
Abfallfibel2020
Abfalltermine2020
Dorferneuerung
Wetter

eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
April 1940
26.04.2020 19:07 ( 1604 x gelesen )

Dieses 80 Jahre alte historische Foto vom April 1940  zeigt deutsche Soldaten, die vom Distrikt „Honigsheck“ („Hunnischhäk“) aus auf  unser Dorf  und über das Prümtal  Richtung Masthorn schauen. Zu erkennen ist u.a. die „Alte Kirche“ mit Chorraum und dem damals noch intakten Turm. Bei den Soldaten handelt es  sich um Angehörige von Wehrmachtseinheiten, die in Pronsfeld  einquartiert waren, und ein Erinnerungsfoto machten, auf dessen Rückseite der oben zu sehende Vermerk geschrieben wurde.. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)  Welches Schicksal mögen diese Männer erlitten haben?

Geschichtlicher Hintergrund: Nach dem Überfall auf Polen am 1.Sept. 1939 erklärten Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg. An der Westfront blieb es jedoch ruhig, es kam zu keinen nennenswerten Kampfhandlungen, allerdings wurden entlang der Westgrenze ab September 1939 große Truppenverbände zusammengezogen. Auch in Pronsfeld waren im ehemaligen Westwalllager sowie in zahlreichen Privathäusern viele Soldaten einquartiert. Die Einheiten hielten Geländeübungen in der gesamten Umgebung ab, die letztlich einem Angriff Richtung Westen dienten. Nach über einem halben Jahr „Sitzkrieg“ oder „Drôle de guerre“ , wie die Franzosen sagten, begann am 10. Mai 1940 der Angriff unter Missachtung der Neutralität von Luxemburg, Belgien und den Niederlanden. Der sog. „Westfeldzug“ endete mit der Kapitulation Frankreichs am 25. Juni 1940.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Jul 2020 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Pronsfeld mausert sich zum Eldorado für Radfahrer
Naturschutz am Radweg
100 km Benefizlauf
Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*