Menu
Pronsfeld Pronsfeld
Aktuelles/Archiv Aktuelles/Archiv
Archiv 2009 Archiv 2009
Archiv 2010 Archiv 2010
Archiv 2011 Archiv 2011
Archiv 2012 Archiv 2012
Archiv 2014 Archiv 2014
Veranstaltungen/Termine Veranstaltungen/Termine
Gemeinde Gemeinde
Verwaltung Verwaltung
Öffentl. Einrichtungen Öffentl. Einrichtungen
Bürgerservice Bürgerservice
Dorferneuerung Dorferneuerung
Aktuelles Aktuelles
Presse Presse
Unterlagen/Materialien Unterlagen/Materialien
Fotogalerie Fotogalerie
Geschichte u. Geschichten Geschichte u. Geschichten
Unsere Pfarrkirche Unsere Pfarrkirche
Wegekreuze Wegekreuze
Aus der Fotokiste Aus der Fotokiste
Der Strom kommt Der Strom kommt
Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg
Pronsfeld 1945 Pronsfeld 1945
1945 Gefallen bei Pronsfeld 1945 Gefallen bei Pronsfeld
Spuren: Lager Pronsfeld Spuren: Lager Pronsfeld
Ostern1945 Ostern1945
Erster Weltkrieg Erster Weltkrieg
Pfarrhäuser in Pronsfeld Pfarrhäuser in Pronsfeld
Alte Post Alte Post
Eisenbahngeschichte Eisenbahngeschichte
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Bahntrassenradeln Bahntrassenradeln
NSG Alfbachtal NSG Alfbachtal
Tourismus und Freizeit Tourismus und Freizeit
Unterkünfte Unterkünfte
Wohnmobilstellplatz Wohnmobilstellplatz
Gewerbe, Handel, Service Gewerbe, Handel, Service
Vereine Vereine
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Pfarrbote

PfarrbriefVorschau
Mitteilungsblatt

Dorfbus
Grüngutneu
Abfallfibel2020
Abfalltermine2020
Dorferneuerung
Wetter

eifel
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Update "Burgsonntag" 2020
03.03.2020 20:46 ( 2135 x gelesen )

Die "Burgfeuer" brannten wieder

In Pronsfeld wird am ersten Fastensonntag nach alter Tradition an drei Plätzen - im Oberdorf, Mitteldorf und  Unterdorf -auch „Holland“ genannt – die „Burg“ gebrannt. An diesem Tag soll wie in vielen anderen Orten der Eifel auch, der Winter vertrieben werden. Dieser hatte in diesem Jahr vor allem mit reichlich Regen aufgewartet, und die  Burgkinder und ihre Helfer hatten auch am Burgsonntag mit  schlechtem Wetter zu kämpfen, so dass die Burgplätze teilweise völlig verschlammt waren. Im Oberdorf  hatte man Pech und Glück zugleich, als der sehr große und schwere Burgbaum, der mit Hilfe von zwei Schleppern aufgerichtet  wurde, nach Erreichen der Senkrechten von einer  Windböe erfasst wurde und umstürzte, zum Glück, ohne Schaden anzurichten. So wurde der Burgbaum wohl oder übel am Boden liegend abgebrannt. Bei den anderen lief alles glatt und die „Burgen“ brannten „vorschriftsmäßig“ ab. Die Fotos wurden bei den „Oberdorfern“ und „Holländern“ gemacht. (W.R.)  Beim sich anschließenden „Kuchenessen“ schmeckten die Nuutzen, Waffeln, Eierkuchen usw. nach einem solch erlebnisreichen Tag natürlich besonders gut. Frau Martina Lehnertz reichte freundlicherweise noch einige Fotos vom Burgbrennen im Mitteldorf nach, die den Fotobericht über das Pronsfelder Burgbrennen nunmehr komplettieren.

Impressionen vom "Burgbrennen" 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Minikalender
 Mai 2020 
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Heute
Bisherige Artikel
PresseTV

Pronsfeld in der Presse

Pronsfeld mausert sich zum Eldorado für Radfahrer
Naturschutz am Radweg
100 km Benefizlauf
Eisenbahnmuseum
VideosFilme
Videos/Filme
ArlaERweiterung
VideoHierzuland


FilmPrümerLand
Signatur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*